Damit wir mit unseren Onlineshop ein tolles Ranking bei Suchmaschinen erzielen, müssen wir unseren Onlineshop für die Suchmaschinen optimieren. In der Welt des Internets haben wir es eben nicht nur mit der Konkurrenz in der Nachbarschaft zu tun, sondern eben mit allen. Damit wir nun nicht in der Masse der Anbieter untergehen, müssen wir einiges tun.  In meinem Blogbeitrag möchte ich euch gerne ein paar Tipps geben, wie ihr euren Onlineshop optimal für die Suchmaschinen optimieren könnt. Am einfachsten ist es natürlich sich einen Experten an Land zu ziehen und eine SEO Agentur beauftragen 🙂

Wie können Onlineshops für die Suchmaschinenoptimierung optimiert werden?

1. Die richtige Keyword- und Themenwahl

Suchmaschinenoptimierung beginnt schon mit der Wahl der richtigen Keywords. Diese können direkt in die Suchmaschinenoptimierung einfließen. Zum Beispiel um einen Begriff im Titel, an entscheidender Stelle im Onlineshop-Inhalt und am Ende des Seiteninhalts zu verwenden.

2. Keyword- und Themenauswahl

Auch die Themenwahl und die Wahl der Keywords können direkt in die Suchmaschinenoptimierung einfließen. Beispielsweise kann man sich in dem Thema gut auskennen und die Keywords in den Onlineshop-Inhalt einfließen lassen.

3. Technische und inhaltliche Gestaltung

Mit diesen beiden Elementen kann man die Suchmaschinenoptimierung beeinflussen. Dabei wird die technische Gestaltung zu beachten sein, damit die Inhalte der Onlineshops gut strukturiert und korrekt formatiert sind. Es ist auch wichtig, die Inhalte aktuell zu halten und zu prüfen, ob Suchmaschinen die Inhalte auch für die Suchmaschinenoptimierung verwenden können.

4. Linkaufbau

Mit dem Linkaufbau kann man die Suchmaschinenoptimierung beeinflussen. Dabei können Links zu den Onlineshops auch von den eigenen Webseiten ausgehen, oder aber auch von externen, von anderen Webseiten ausgehen. Ich empfehle bei der Linkaufbau immer eine Mischung aus beiden Varianten.

5. Social Media

Mit dem Social Media kann man zum Beispiel eine große Anzahl von Links generieren. Jedoch sollte dabei darauf geachtet werden, dass die Links nicht auf die eigene Homepage verweisen. Diese Links sollten besser auf eine andere Seite verweisen, auf der sich die Keyword- und Themenauswahl mit den eigenen Links wiederfinden.

6. Online Marketing

In Onlineshops kann man auch dieses Element verwenden, um die Suchmaschinenoptimierung zu gestalten. Dabei kann man auch hier auf eine Mischung aus verschiedenen Marketing-Elemente setzen. Zum Beispiel bei Hinweisen auf eigene Webseiten auch auf eigene Links zu den eigenen Webseiten und auf Links von anderen Seiten-Außen. Ähnlich kann man beim Einsatz von Pay-per-Click-Werbung vorgehen.

7. Design

Im Design kann man darauf achten, dass die Links auf den eigenen Onlineshop auch gut erkennbar sind, und auch ohne dass man nach dem Link sucht, erkannt wird.

8. Kompetenz und Glaubwürdigkeit

Mit diesen beiden Elementen kann man sich darauf aufbauen, dass die Onlineshops und ihre Inhalte gut in die Suchmaschinenoptimierung einfließen. Bevor man mit der Suchmaschinenoptimierung beginnt, sollten die Inhalte auch gut strukturiert und korrekt formatiert werden. So kann man die Suchmaschinenoptimierung gut unterstützen und optimieren.

9. Diversifizierung

Ganz wichtig ist, dass man nicht nur in einem Bereich Suchmaschinenoptimierung betreibt, sondern sich auf verschiedene Nischen konzentriert. Also auch Keywords und Themen auswählt, die nicht direkt in die Suchmaschinenoptimierung einfließen. Denn auch auf diese Weise kann man die Suchmaschinenoptimierung optimieren.

10. Tipps für die Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist eigentlich eine Kombination aus verschiedenen Tipps, die man bei der Suchmaschinenoptimierung beachten sollte. Es gibt einige wichtige Tipps, die man bei der Suchmaschinenoptimierung beachten sollte.

 

Ich hoffe meine Hilfestellung konnte Euch weiterhelfen. Viel Erfolg!